Crispin

Eine seit einigen Jahren im Vereinigten Königreich sehr beliebte Sorte. Es mag daher überraschen zu erfahren, dass es sich eigentlich um eine japanische Sorte handelt, die dort ‚Mustu‘ genannt und in den 1960er Jahren für den britischen Markt in ‚Crispin‘ umbenannt wurde. Dieser Apfel ist ein wüchsiger Triploid, besser auf einem Zwergstock, woraufhin er einen sehr, sehr guten Gartenbaum abgeben kann und ideal für diejenigen ist, die dichte, knackige, hartgrüne Äpfel mögen.
Crispin Apfelbaum – Saison:
Bis Mitte/Ende Oktober am Baum hängen lassen. Lässt sich bei guter Lagerung bis ins Frühjahr hinein aufbewahren.
Crispin Apple – Aussehen:
Ein großer Apfel – oft sehr groß – einheitlich hellgrün, entwickelt bei der Lagerung eine leichte Gelbfärbung. Am Baum gelegentlich bronzefarben.
Crispin Apfel Bäume – Geschmack:
Sehr knackiges, festes und dichtes Fruchtfleisch mit viel Saft. Geschmack saftig, sauber und erfrischend, kann leicht duftend werden.
Verwendung:
Wird als Tafelapfel geschätzt, kann aber auch für Kochzwecke verwendet werden. In Amerika wird er für Pasteten verwendet und behält seine Form, wenn er gekocht wird, mit einem leichten, süßen Geschmack.
Anbau &Wachstum
Kräftig, ausbreitend und sehr stark wachsend. Sie gedeiht hervorragend auf M9- oder M27-Stock und kann auch gut als Erziehungsbaum angebaut werden.
Crispin – Bestäubung: Da es sich um eine triploide Sorte handelt, muss sie idealerweise mit zwei anderen Sorten gepflanzt werden, um das volle Ertragspotenzial zu erreichen. Die Auswahl an Bestäubungspartnern ist groß. Hier sind einige gute Vorschläge:
Cox’s Orange Pippin
Braeburn
Bountiful
Alkmene
Carlisle Codlin
Court of Wick
Antonovka
Baumgrößen für Crispin-Apfelbäume:
M27 ist eine Miniatursorte, ideal für sehr kleine Gärten, Töpfe auf der Terrasse usw. Wächst bis ca. 180 cm. Guter Boden wird bevorzugt.
M9 wird als Zwergsorte eingestuft und ist ein guter Zwischenbaum. Er wird über 200 cm groß und hat eine ähnliche Ausbreitung. M9 ist sehr ertragreich und fördert größere Früchte, braucht aber einen festen Pfahl und guten Boden.
M26 wird als Halbzwerg eingestuft. Gedeiht gut auf ärmeren Böden. Erreicht 300cm+ bei gleicher Ausbreitung.
MM106 ist wüchsig und die beste Wahl, wenn ein größerer Baum in „Obstgartengröße“ benötigt wird. Wächst 4m+ mit der gleichen Ausbreitung und ist für die meisten Böden geeignet.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.