11 Länder, in denen Deutsche Schäferhunde verboten oder eingeschränkt sind

Ich bin ein Software-Experte aus Indien, der sich für Hunde, Technologie, Reisen und Immobilien interessiert.

german-shepherds-are-banned-or-restricted-in-10-countries

Deutsche Schäferhunde gehören zu den beliebtesten und gefragtesten Hunden der Welt – und das aus gutem Grund. Sie sind intelligent, anhänglich, stark, energisch und mutig. Sie sind auch ausgezeichnete Hütehunde und eignen sich gut für Such- und Rettungsaktionen sowie für die Drogenfahndung.

Alle diese Eigenschaften machen sie zu den bevorzugten Polizei- und Militärdiensthunden. Man könnte endlos darüber reden, wie großartig sie sind, aber leider werden sie von einigen Versicherungsgesellschaften in die Kategorie „gefährliche Hunderassen“ eingestuft, und in vielen Ländern sind sie verboten oder eingeschränkt.

Länder, die Deutsche Schäferhunde verbieten oder einschränken

  1. Vereinigte Staaten
  2. Irland
  3. Ukraine
  4. Weißrussland
  5. Maldiven
  6. Vereinigte Arabische Emirate
  7. Rumänien
  8. Malaysia
  9. Singapur
  10. Island
  11. Bermuda

Schauen wir uns die Beschränkungen der einzelnen Länder genauer an.

1. Die Vereinigten Staaten

Rund 75 Hunderassen sind als gefährlich oder verboten eingestuft. Die Liste aller verbotenen Rassen kann auf der offiziellen Website des American Kennel Club eingesehen werden. Einigen Studien und Statistiken über Hundebisse zufolge stehen Deutsche Schäferhunde und Mischlinge, Siberian Huskies, Malamutes, Dobermänner und Rottweiler an der Spitze der Liste der gefährlichsten Hunde und sind in Florida verboten.

2. Irland

Das irische Gesetz zur Kontrolle von Hunden (Control of Dogs Act 1986), geändert durch das Gesetz zur Kontrolle von Hunden (Control of Dogs (Amendment) Act 1992), ist für die Kontrolle aller Hunderassen und die Einführung eines Heimtiergesetzes sowie für Gerichtsverfahren gegen die Besitzer zuständig. Darin werden auch Deutsche Schäferhunde in die Kategorie der gefährlichen Hunderassen eingestuft. Nach den irischen Vorschriften müssen Hunde in der Öffentlichkeit und an öffentlichen Plätzen vom Halter an einer kurzen und festen Leine geführt werden, und der Halter muss über 16 Jahre alt sein und sollte in der Lage sein, sein Tier zu kontrollieren. Die Hunde müssen außerdem einen Maulkorb tragen, wenn sie sich in der Öffentlichkeit aufhalten.

3. Ukraine

Deutsche Schäferhunde werden als gefährliche Hunderasse eingestuft, und die ukrainischen Gesetze verbieten ihren Besitz aufgrund ihrer Größe und ihres aggressiven/schützenden Charakters. Manchmal werden sie auch für illegale Hundekämpfe eingesetzt.

4. Weißrussland

Rund 40 Hunderassen, darunter Deutsche Schäferhunde, gelten in Weißrussland als gefährlich und sind verboten. Auch Minderjährige und Menschen mit Behinderungen dürfen bestimmte Rassen nicht besitzen.

5. Malediven

Auf den Malediven sind alle Mastiff- und großen Schäferhunde, einschließlich des Deutschen Schäferhundes, verboten.

6. Vereinigte Arabische Emirate

Der Federal National Council (FNC) ist die Bundesbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und für die Gesetze über den Besitz bestimmter Hunderassen und anderer Säugetiere und Vögel zuständig. In den VAE kann jemand, der des Besitzes eines illegalen Tieres für schuldig befunden wird, mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden und/oder muss bis zu 1 Million Dh (ca. 300.000 $) an Geldstrafen und Bußgeldern zahlen. Der FNC stuft den Deutschen Schäferhund als potenziell gefährliche Hunderasse ein, die in dem Land verboten ist.

7. Rumänien

Der Deutsche Schäferhund ist in Rumänien verboten. Nach rumänischem Recht muss man mindestens 18 Jahre alt sein, um gefährliche Hunderassen wie Boerboels, Bandogs, Staffordshire Terrier, Rottweiler, Tosa Inus, Neapolitanische Mastiffs, Dogo Argentinos und Deutsche Schäferhunde zu besitzen. Der Hundehalter muss außerdem ein Attest eines Psychiaters vorlegen, aus dem hervorgeht, dass er geistig stabil und fähig genug ist, einen gefährlichen Hund zu halten. Der Hund muss außerdem einen Maulkorb tragen, wenn er sich an öffentlichen Orten aufhält.

8. Malaysia

Deutsche Schäferhunde und acht weitere Hunderassen sind in Malaysia verboten. Dazu gehören Bull Mastiffs, Bull Terrier, Dobermänner, Schäferhunde wie Belgische Schäferhunde und Osteuropäische Schäferhunde, Perro de Presa Canarios (Kanarienhunde) und Rottweiler.

9. Singapur

Deutsche Schäferhunde sind in Singapur in der Kategorie der eingeschränkten Hunde aufgeführt, und die Besitzer müssen sie in der Öffentlichkeit mit Maulkorb und an der Leine führen. Der Hund muss außerdem einen Mikrochip haben und kastriert sein. Die Besitzer müssen außerdem eine Versicherung über mindestens 100.000 Dollar abschließen. Singapur hat kürzlich Beschränkungen hinzugefügt, die besagen, dass Deutsche Schäferhunde auf dem Grundstück des Besitzers gehalten werden müssen und ein Gehorsamstraining absolvieren sollten.

10. Island

GSDs sind nicht verboten, aber in Island sind sie eingeschränkt. Für große Rassen oder Hunde, die aggressive Tendenzen zeigen, kann ein Wesenstest erforderlich sein, und Deutsche Schäferhunde sind als aggressiv eingestuft. Reisende dürfen auch keine GSDs nach Island mitbringen.

11. Bermuda

Hunderassen werden in Bermuda in drei verschiedene Kategorien eingeteilt: verbotene, eingeschränkte und nicht eingeschränkte Rassen.

  • Gebotene Rassen dürfen nicht importiert oder gezüchtet werden.
  • Eingeschränkte Rassen können importiert oder gezüchtet werden, aber es gibt Einschränkungen für den Besitz.
  • Nicht eingeschränkte Rassen können ohne Bedingungen oder Einschränkungen importiert oder gezüchtet werden.

Das Ministerium für Umweltschutz der Bermudas veröffentlichte 2003 die Liste der 20 verbotenen Hunderassen, die im Jahr 2011 geändert wurde, und 8 Hunderassen, darunter Deutsche Schäferhunde, wurden von den unbeschränkten zu den beschränkten Rassen verschoben.

german-shepherds-are-banned-or-restricted-in-10-countries

wallpaper-gallery.net

Andere Namen für den Deutschen Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund wurde erstmals 1899 in Deutschland von Horand von Grafrath entwickelt, und die Rasse wurde auf Deutsch Deutscher Schäferhund genannt. Obwohl sie am besten als „Deutscher Schäferhund“ (GSD) bekannt sind, sind sie auch unter anderen Namen bekannt.

  • Alsatian
  • Alsatian Wolf Dog
  • Deutscher Schäferhund (DSH)
  • Berger Allemand
  • Schaferhund
  • Cocosa-Russland
german-shepherds-are-banned-or-restricted-in-10-countries

mrbesilly.typepad.com

Warum verbieten einige Länder Deutsche Schäferhunde?

Jedes Land hat rassespezifische Gesetze, um bestimmte Rassen zu verbieten, die als potenziell gefährlich in der Öffentlichkeit gelten oder für illegale Aktivitäten wie Hundekämpfe verwendet werden. Deutsche Schäferhunde sind in Ländern, die sie als „aggressiv“ einstufen, oft verboten. Natürlich ist dies umstritten. Man fragt sich, ob es andere Hunderassen gibt, die nicht auf der Verbotsliste stehen und eine Gefahr für Kinder und andere Haustiere an öffentlichen Plätzen darstellen könnten.

Deutsche Schäferhundwelpen

Deutsche Schäferhundwelpen

Shepped.com

5 Häufige Gründe für rassespezifische Gesetze (BSL)

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum einige Länder meinen, eine bestimmte Hunderasse verbieten zu müssen.

  1. Dog Bite Statistics Report: Rassen, die in der Vergangenheit aggressiv gebissen haben und/oder Rassen mit den schädlichsten Bissen.
  2. Tendenz zur Aggression: Rassen, die dazu neigen, Menschen anzugreifen, oder solche, die ein Risiko für die öffentliche Sicherheit darstellen können.
  3. Für illegale Aktivitäten verwendet: Einige hervorragende Rassen werden leider für illegale Aktivitäten wie Hundekämpfe eingesetzt und sind daher verboten.
  4. Seltene oder nicht anerkannte Rassen oder Wolfshybriden: In vielen Ländern sind Kreuzungen oder Mutanten verboten, weil man glaubt, dass sie ein unberechenbares Verhalten haben. Wenn eine bestimmte Rasse verboten ist, macht das Mischen mit einer legalen Rasse den Mischling ebenfalls illegal.
  5. Schlechte Vorgeschichte: Hunde mit einer schlechten Gesundheits- oder Verhaltensbilanz werden verboten. In bestimmten Ländern mit extremen Wetterbedingungen dürfen bestimmte Hunde, die mit dem Klima nicht zurechtkommen, dort nicht leben.

Quellen

1. Florida Hundebiss-Gesetz und 10 gefährliche Hunderassen

2. Rassespezifische Gesetzgebung in den Vereinigten Staaten

3. Verbotene Rassen in Singapur

4. Rassen, die in den VAE verboten werden sollen

5. Eingeschränkte Rassen in Bermuda Island

6. Iceland Pet Passport

© 2017 ARADHYA

ARADHYA (Autor) am 09. August 2020:

Lieber Akshay,

Ja ich kann es arrangieren, aber es hängt davon ab, in welcher Stadt du bist?

aap kis city me ho?

Akshay kamble am 09. August 2020:

Deutscher Schäferhund hai Kya aapkaipass

KT am 10. Mai 2020:

Ich mag eigentlich Deutsche Schäferhunde ich würde trotzdem einen oder zwei holen

Abdul shaheed sarpas am 01. April 2020:

Ich brauche einen gefährlichen Hund, der voll schwarz ist

Horea am 13. August 2019:

Fake , in Rumänien ist kein Problem .

Sam Shepards aus Europa am 11. März 2019:

Diese Hunde brauchen einen Halter, der für ein aktives und gesundes Leben sorgen kann. Wenn man sich um sie kümmert, passiert selten bis nie etwas Schlimmes.

Ian Morrison am 28. November 2018:

Es gibt keine

ARADHYA (Autor) am 30. Dezember 2017:

Aktuell ist diese Regel in Singapur seltsam, ich kann nicht verstehen, nach welchen Kriterien die Liste der verbotenen Hunde erstellt wird. Die Hunde wie Bandogge, Bulli Kutta und Kangal sind nicht verboten oder sogar eingeschränkt…

Angeline am 30. Dezember 2017:

Ich hatte einen Deutschen Schäferhund in Singapur und er war wirklich zahm. Ich verstehe nicht, warum sie die Versicherung und die Bankgarantie auferlegen müssen. Ich überlege, mir wieder einen GS anzuschaffen, aber bei all diesen Vorschriften muss ich mir das vielleicht überlegen. Ich brauche einen Wachhund.

ARADHYA (Autor) am 21. Mai 2017:

Tom Williams,

Danke, dass Sie Ihre Meinung mit uns teilen.

Ich unterstütze Ihre Meinung und gehe mit Ihnen konform.

Tom Williams am 20. Mai 2017:

Für viele Rassen kommt es darauf an, wie sie aufgezogen werden und wie sie behandelt werden. Wenn sie von klein auf mit Liebe und Aufmerksamkeit behandelt und für bestimmte Zwecke ausgebildet werden, können sie so sicher sein wie alles andere. Ich habe sie vom Welpenalter bis zum Erwachsenenalter und darüber hinaus ausgebildet. Sie können so liebevoll und fürsorglich sein, dass sie bereit sind, ihrem Ball oder einem Stock oder was auch immer nachzujagen. Wenn sie schlecht behandelt werden, dann bekommt man das, was verboten ist, aber es ist nicht ihre Schuld, sondern die Schuld des Besitzers.

Dr. Mark aus dem Atlantischen Regenwald, Brasilien am 22. März 2017:

Eines der ersten Dinge, die viele Deutsche tun, wenn sie nach Brasilien ziehen, ist der Kauf eines Deutschen Schäferhundes. Es ist bedauerlich, dass sie in ihrem Heimatland durch so viele Gesetze eingeschränkt sind, dass sie für alle außer den sehr Wohlhabenden verboten sind.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.